Geschichte

Im Herbst 2001 traf sich die Marketinggruppe der Handballspielgemeinschaft Büddenstedt/Helmstedt, um die Geschicke der Abteilung zu regeln. Nur durch den Zusammenschluss in dieser Marketingrunde war es noch möglich, die umfangreiche Vereinsarbeit der mittlerweile 15 am Spielbetrieb teilnehmenden Mannschaften im Jugend- und Seniorenbereich zu koordinieren.

In dieser Sitzung kam die Frage auf, wie eine breit angelegte Unterstützung der beiden Handballabteilungen – nicht nur durch die Hauptvereine Helmstedter SV und VfL Neu Büddenstedt – sondern auch durch einen Sponsoring gefördert und verbessert werden könnte.

Der Gedanke eines Fördervereins war geboren.

Schnellstens sollte nun neben der vorhandenen Marketinggruppe ein eingetragener Förderverein für die HSG entstehen.

Am 19. November vergangenen Jahres fand in Helmstedt die Gründungs- und erste Mitgliederversammlung statt. Mit einem Beschluss von 11 Handballerinnen und Handballern wurde der “Förderverein HSG Pool 100″ gegründet. Wahlen des Vorstandes, Fragen zur Beitragsordnung sowie Organisationsfragen wurden festgelegt und verabschiedet.

Zweck des Vereins ist die ideelle und finanzielle Förderung der beiden Handballabteilungen des VfL Neu Büddenstedt und des Helmstedter SV.

Dieser soll dadurch verwirklicht werden, dass Sachspenden und finanzielle Mittel (Beiträge oder Spenden) beschafft werden, die geeignet sind, den sportlichen Bereich zu verbessern und zu fördern.
Teilziele sind:

– Förderung junger Nachwuchsspieler
– Verbesserung der Qualifikation von Trainern und Betreuern
– Schaffung besserer und umfangreicherer Trainingsbedingungen
– Beschaffung von Spielerausstattungen und Sportgeräten

Diese Ziele stehen unter dem Aspekt der sportlichen Weiterentwicklung der Spielgemeinschaft und der Förderung der Gemeinschaft aller Beteiligten.

Noch im Dezember vergangenen Jahres wurde vom Finanzamt Helmstedt die Gemeinnützigkeit (Förderung des Sportes) anerkannt und beim Amtsgericht Helmstedt der “Förderverein HSG Pool 100 e.V.” eingetragen.

Mit vielen kleinen Beiträgen der Mitglieder des HSG Pool 100 soll eine “große Sache” unterstützt werden. Um dieses Ziel zu erreichen, werden die Mitglieder des Vorstandes aktive Werbekampagnen und persönliche Gespräche bei Spielern, Eltern sowie bei allen Freunden des Handballsportes führen. Durch die anerkannte Gemeinnützigkeit des Fördervereins sind alle Spenden steuerlich absetzbar.

Die Mitglieder des HSG Pool 100 hoffen mit ihrem Engagement die gesteckten Ziele zu erreichen, damit sich die sportliche Erfolgsgeschichte der HSG Büddenstedt/Helmstedt auch künftig fortsetzen kann.

Im Apri 2005 schlossen sich die HSG Büddenstedt/Helmstedt und der TSV Helmstedt zu einer neuen Spielgemeinschaft zusammen. Unter dem gemeinsamen Namen Handballfreunde Helmstedt-Büddenstedt soll der Handballsport in der Kreisstadt Helmstedt weiter vorangebracht werden. Aufgrund dieses Zusammenschlusses, wurde auch eine Namensänderung des Fördervereins erforderlich.

Unter dem neuen Namen “HF Pool 100 e.V” soll das Engagement weitergeführt und verbessert werden.

Für den Förderverein wird die Förderung der Jugend weiter im Blickpunkt stehen. Aufgrund der veränderten Situation und der nicht mehr inhaltlich zutreffenden Satzung des Fördervereins wurden Anträge zum Zweck des Vereins – auf die Erweiterung um den Hauptverein TSV Helmstedt – und auf Namensänderung des Fördervereins durch den 1. Vorsitzenden gestellt. Ohne Gegenstimmen wurde den Anträgen, insbesondere auch auf Namensänderung, zugestimmt. Der Förderverein wird sich nunmehr „Förderverein HF Pool 100“ nennen.

Es erfolgte nun eine Neuwahl des gesamten Vorstands. Gewählt wurden:
1. Vorsitzender: Gisbert Hoffmann
2. Vorsitzender: Dr. Torsten Burkhardt
Schriftführerin: Melanie Pfannenschmidt
Kassiererin: Ramona Demuth
Beisitzer: Rolf Salomon, Clemens Spelly und Karsten Müller

Die Erfolgsgeschichte des Fördervereins geht in eine neue Ära. Mittlerweile haben sich über 200 Mitglieder des Fördervereins sowie Gönner und Sponsoren zusammengefunden, um Kindern und Jugendlichen im Bereich des Handballsports eine Zukunft zu bieten. Mit schlagkräftigen und höherklassiger spielenden Seniorenmannschaften sollen schon Kindern den Blick in eine sportliche Zukunft entwickeln.

Über das Jahr hinweg erfolgen zahlreiche Investitionen für Kinder und Jugendliche, um diesen eine soziale Grundstruktur im Vereinsleben zu geben.

So finden Fahrten mit Reisebusses zu Turnieren und sonstigen Freizeitveranstaltungen aber auch zu hochklassigen Bundesligaspielen statt.

Diese Veranstaltungen werden umfangreich durch den Fördereinverein bezuschusst, um so Nachhaltigkeit in die Sportprojekte zu bringen und ein angenehmes soziales aber auch verbindliches Klima für die Jugendarbeit zu schaffen.

Die Jugend ist uns auch in Zukunft wichtig.

Gisbert Hoffmann
1. Vorsitzender HF Pool 100