16.02.2017 – Handballfreunde wollen Lauf fortsetzen

Helmstedt-Büddenstedt könnte mit einem Sieg gegen Wittingen auf Platz 12 klettern.

Von Jörg Kleinert

Helmstedt. 14 Punkte verbuchte Handball-Oberligist HF Helmstedt-Büddenstedt bislang aus 20 Saisonspielen, 7 davon allein in den vergangenen 6 Partien seit Jahresbeginn. Behalten die Helmstedter diesen Rhythmus bei, werden sie das untere Tabellendrittel bald verlassen.

Nach dem überzeugenden 38:25-Heimsieg am vergangenen Samstag gegen Rosdorf will die HF-Sieben an diesem Samstag (17 Uhr) erneut in der heimischen Julianum-Sporthalle gegen den VfL Wittingen nachlegen. Holen die HF die nächsten zwei Pluspunkte, ziehen sie an ihren Gästen vorbei auf Platz 12.

HF-Trainer Tristan Staat warnt jedoch davor, die Aufgabe gegen die Heidjer auf die leichte Schulter zu nehmen. “Wittingen kommt und will natürlich einen Auswärtssieg feiern”, sagt Staat. “Auch die Wittinger werden um die Brisanz dieser Partie wissen und alles dafür tun, die Punkte mit nach Hause zu nehmen. Sie haben in dieser Saison auswärts schon einige Zähler geholt, wobei mich ihr Sieg in Lehrte besonders überrascht hat.”

Der Stimmung in seiner Mannschaft Team habe der Rosdorf-Sieg gut getan, berichtet Staat. “Wir sind bestens drauf.” Abheben werde von seinen Jungs indes keiner, betont der HF-Coach. “Nach unserer bisherigen Saison-Gesamtleistung hat dazu auch keiner einen Grund.” 14:26 Punkte würden keinesfalls den Vorstellungen und den eigenen Ansprüchen entsprechen. “Die bisherige Punkteausbeute hängt wie ein großer Klotz an unserem Bein, den wir Stück für Stück abtragen müssen.”

Im Training sei laut Staat entsprechend konzentriert gearbeitet worden. “Am Montag hatten alle die Köpfe schon wieder umgeschaltet, so dass wir ordentlich trainieren konnten”, erzählt Staat. Er spricht von einem wegweisenden Spiel, “in dem wir uns keinen Fehltritt erlauben dürfen.” Wittingen sei stets gefährlich: Die Mannschaft gebe sich nicht auf und bleibe immer dran. Das mache sie sehr unangenehm.

Quelle: Braunschweiger Zeitung, Helmstedt – 16. Februar 2017 – Helmstedter Lokalsport – Seite 29